MEINE LESUNGSORTE

Fotos von meinen Lesungen

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Veranstaltern, Ausrichtern und Unterstützenden Menschen ganz herzlich für Ihre Unterstützung bedanken.

1. [mehr] 2009-2010 Teil 1

2. [mehr] 2009-2010 Teil 2

3. [mehr] 2011

4. [mehr] ...

5. [mehr] ...

Einblicke:

[mehr][mehr]

Information:

Den möglichen Ablauf einer Lesung zeige ich an einem Beispiel auf.
1800 Aufbau
1900 Einlass (Möglichkeit Umsatz für den Wirt, wenn es in einer Gaststätte ... stattfindet)
1930 Beginn mit Begrüßung und bildunterstützer Einleitungsvortrag
ca. 1945 Lesung Teil 1
ca. 2010 PAUSE (ca. 20-25 Min) Gespräche, Fragen, Buchverkauf, Getränke
ca. 2030 Lesung Teil 2
anschl. ca ab 2050/2100 Uhr Gespräche, Fragen, Buchverkauf, Getränke
dann Abbau, wenn alle gegangen sind.

Ich biete auch reine Lesungen ohne Einleitungsvortrag. Individuelle Absprachen und Wünsche bitte ich mit mir zu besprechen, da ich keine Standartvorträge, sondern gerne individuell auf Ihre Wünsche ausgerichtet meine Lesungen / meinen Vortrag halten möchte.

Ich biete auch reine Vorträge über das Thema oder zu einzelnen Büchern mit einem Zeitansatz von 60 Minuten, sowie über z. B.

-> "Wie schreibe ich eine Chronik und was sollte man beachten"

-> "Ahnenforschung - Wo fange ich an und wo finde ich was?"

-> "Hexenprozesse im Amt Rotenburg"

Das Honorar und/oder die Aufwandsentschädigung richten sich am Anfahrtsweg sowie dem Umfang aus, ob nur Lesung oder Vortrag als Referent, wobei mein Honorar mindestens 100€ beträgt. Meine Bücher erlaube ich mir in jedem Fall mitzubringen und als Autor zum Verkauf anzubieten. Damit ist der Veranstalter auch von der Suche nach einer Buchhandlung, welche einen Büchertisch stellen könnte, entbunden.


 
zu beziehen bei:
[JuergenHoops-von-Scheessel[at]web.de]
siehe:
Zurück